Eine kleine Stadt von großer Bedeutung, ein Kandidat für die Aufnahme in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Im 15. Jahrhundert erlebte das Kurwesen hier seinen größten Aufschwung, die hiesigen Quellen mit einem hohen Kohlendioxidgehalt wurden jedoch schon in prähistorischer Zeit zur Heilung genutzt. Dank der Höhenlage von 445 m über dem Meeresspiegel und der Parks mit üppigem Grün bleibt hier das ganze Jahr über die Luft frisch. Die Umgebung der Stadt schmücken faszinierende Naturschutzgebiete oder alte Burgen.

Mit einem trockenen und einem nassen Fuß

Die neue Kolonnade befindet sich über der Stelle, wo das Gas austritt und erinnert eher an eine Offenbarung aus ganz anderen Regionen der Welt. Der Eingang wird von zwei Sphinx-Statuen bewacht, die Anlage schmücken zwei toskanischen Säulen im neoklassizistischen Stil. Nur wenige Schritte entfernt befindet sich das Plynové lázně (Gasbad), wo man Kohlendioxid zur Behandlung einsetzt. Weniger als einen Kilometer entfernt befindet sich das Stadtmuseum, das die Entwicklung der Architektur und des Kurortes seit der ersten Entdeckung der Quelle František dokumentiert.

Nach einem Spaziergang durch die Altstadt kann man sich am besten im modernen Aquapark Aquaforum erfrischen. Besonders die Eltern werden den Besuch zu schätzen wissen, die sich im Whirlpool entspannen können, während sich ihre Kinder auf der Wasserrutsche vergnügen. Das Golf Resort Franzensbad in Hazlov ist nur zehn Minuten mit dem Auto entfernt und eignet sich für leichte Bewegung an der frischen Luft.

Das Mittelalter hundertmal anders

Westlich von Franzensbad lugt aus den Wäldern bei Ostroh die Burg Seeberg, eine der letzten erhaltenen Ministerialburgen Tschechiens mit einer Ausstellung berühmter Egerer Möbel, Volkskultur oder Porzellan. Ihre Geschichte reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück und ist eng mit dem Aufstieg des Heiligen Römischen Reiches verbunden.

Einige Kilometer südlich schaut die Burg Vildštejn von einen Granitfelsen über einem Nebenfluss des Baches Vonšovský potok auf die umliegende Region herunter. Möchten Sie wissen, wie eine mittelalterliche Schmiede, ein königlicher Saal oder das Gefängnis aussah? Während der Besichtigung von Vildštejn erleben Sie die zum Leben erweckte Geschichte ganz hautnah, Sie können die Tour bei einem Rittermenü in der Burgschenke ausklingen lassen.

Ein historischer Ausflug in die Umgebung wäre jedoch nicht komplett ohne einen Besuch des Dorfes Nový Drahov, das aus sechs ursprünglichen fränkischen Gutshöfen besteht und wo man Ihnen bei gutem Essen eine Unterkunft in einer authentischen ländlichen Atmosphäre bietet.

Vulkane und mysteriöser Schlamm

Für einen Moment fühlt sich jeder, der das Nationales Naturschutzgebiet Soos mit dem Spitznamen „tschechischer Yellowstone“ betritt, wie auf einem anderen Planeten. Es ist ein großes Torfmoor mit miteinander verbundenen Holzbrücken auf dem Grund eines ausgetrockneten Sees zwischen blubbernden Schlammvulkanen, die man Mofetten nennt.

In der Umgebung werden Sie aber noch mehr Vulkane vorfinden. Einer der bekanntesten Quartärvulkane in der Tschechischen Republik mit angrenzendem Grubenbruch, Stollen und Felsaufschlüssen ist der jüngste erloschene Vulkan Komorní hůrka.

Deutlich friedvoller sind der Waldpark und der Teich Amerika mit einer Vogelwarte. Er schließt sich direkt an die Parks von Franzensbad an und ist in wenigen Minuten von der Stadt aus zu Fuß oder mit einer Touristenbahn zu erreichen.

Telefon: +420 354 479 211
E-mail: info@frantiskovylazne.cz

Die offizielle Website der Stadt

Lass dich inspirieren

Karlovy VARY REGION CARD

Mit der Karte Karlovy Vary Region Card sparen Sie sowohl Ihre Zeit als auch Ihr Geld! Karlovy VARY ...