Jáchymov ist der Geburtsort der Radonbehandlung und der Ort, an dem einst der Vorfahre des Dollars geprägt wurde. Obwohl Jáchymov nur eine kleine Stadt in den Bergen ist, ist ihre Bedeutung von unschätzbarem Wert. Wenn das majestätische Hotel Radium Palace Jáchymov zum ersten Mal vor dem Hintergrund der bewaldeten Berge vor Ihnen auftaucht, dann haucht Sie der Genius Loci an und wird Sie bis zu Ihrer Abfahrt nicht mehr loslassen.

Die Geschichte der Radonbehandlung

Sie haben es vielleicht nicht gewusst, aber die Geschichte der modernen Radium-Nutzung begann dank der Jáchymover Pechblende, in der Marie Curie-Skłodowská und ihr Mann dieses radioaktive Element zum ersten Mal entdeckten.

Im Jahr 1925 besuchte die berühmte Wissenschaftlerin Jáchymov, um die hiesigen Behandlungsmethoden kennenzulernen. Unter anderem besuchte sie das erste Radonbad der Welt, wo man bis heute Patienten mit erkrankten Gelenken, gestörtem Nervensystem, nach einer Operation u. v. m. mit Radonwasser behandelt.

Haben Sie schon von der Stollensauna gehört? Im Radonbad Jáchymov können Sie die Stollensauna Agricola besuchen. Machen Sie einen Halt in der Dampf-, Kräuter- oder finnischen Sauna, Sie werden diese Saunen beim Durchqueren der Räume der Stollensauna mit Sicherheit entdecken. Diese Saunawelt verfügt auch über einen Whirlpool und eine dunkle Ruhe-Lounge mit Kamin und beheizten Bänken.

Zu den Wurzeln des Dollars

Die Geschichte von Jáchymov reicht jedoch viel weiter zurück. Der beste Beweis ist die Königliche Münze mit einer Ausstellung über Münzprägung und Renaissancekultur. Eine große Münzsammlung von der Antike bis zur Gegenwart macht Sie mit den verschiedenen Stadien der Münzprägung in Jáchymov und in der Tschechischen Republik bekannt. Sie erfahren unter anderem auch, wie sich der lokale Taler/Tolar im Laufe der Jahrhunderte zu dem weit verbreiteten Dollar entwickelt hat.

Interessieren Sie sich mehr für alte Schriften und Drucke? Stöbern Sie in der Lateinischen Bibliothek in den erhaltenen Dokumenten vor allem aus der Zeit des Aufschwungs des Silberbergbaus im 16. Jahrhundert, im Alten Testament aus dem 13. Jahrhundert oder in einem Liederbuch aus der Zeit der Renaissance.

Halten Sie bei einem Spaziergang durch Jáchymov an der Ruine der Burg der Adelsfamilie Schlick aus dem Jahr 1517, in der Kirche St. Joachim mit Wandmalereien aus dem 16. Jahrhundert oder im idyllischen Mühltal (Údolí mlýnků), wo etwa 60 Miniatur-Mühlen in verschiedenen Formen und Farben schön ruhig in einem kleinen Gebirgsbach klappern.

Ins Herz des Erzgebirges

Sollten Sie eher aktive Bewegung bevorzugen, dann werden Sie dazu rund um Jáchymov genügend Möglichkeiten haben. Das Sport-Areal Eduard oberhalb der Stadt bietet eine perfekte Kombination aus Wildtieren und Sporterlebnissen. Die Anlage ist für eine Flucht aus der Hektik der Stadt wie geschaffen. Versuchen Sie zum Beispiel Bogenschießen, Nordic Walking, Fahrradfahren oder die Kletterwand und lassen Sie am Ende Ihren Muskeln von einem erfahrenen Masseur im Radonbad Jáchymov etwas Gutes zukommen.

Skifahrer sollten dann das nahe gelegene Skigebiet Klínovec besuchen. Es ist das größte Areal dieser Art im Erzgebirge mit dem höchsten Punkt auf 1.244 m. ü. M. Zur Verfügung stehen Pisten aller Schwierigkeitsgrade, moderne Sesselbahnen, Transportbänder für Kinder und ein Snowpark mit vielen Sprüngen und Attraktionen.

Lass dich inspirieren